Dichtersiedlung Peredelkino und Pasternak Museum

File 164Peredelkino ist der Name einer Siedlung von ehemaligen Sommerhäuschen - oder, wie es im Russischen heißt: Datscha - die am südwestlichen Stadtrand Moskaus gelegen und vor allem für die Vielzahl an renommierten literarischen Persönlichkeiten bekannt ist, die sich den idyllischen Flecken während der Sowjetzeit zu ihrem Zuhause gemacht haben. Das bekannteste Hausmuseum der Siedlung ist der ehemalige Wohnsitz Boris Pasternaks, des Autors von "Doktor Schiwago": der Nobelpreisträger für Literatur und berühmte Poet der 20er und 30er Jahre lebte ab 1936 in jenem eigentümlich gestalteten Haus, das heute den touristischen Mittelpunkt Peredelkinos bildet.

Boris Pasternaks internationale Berühmtheit begann zu jenem Zeitpunkt, als er seinen guten Ruf als Schriftsteller in Russland verlor: mit der Veröffentlichung seines Romans "Doktor Schiwago" im Jahr 1957 testete der Schriftsteller die Belastungsgrenzen der politischen Tauwetterphase aus, und fand sie ebenso unnachgiebig wie zu Zeiten des Stalinregimes vor. Den Nobelpreis, den er für sein innovatives Romanwerk um das Schicksal eines künstlerischen Freigeistes nicht ungleich seiner selbst verliehen bekam, konnte Pasternak nie persönlich in Empfang nehmen - dabei war es das Werk, das er fortan als sein einzig wahres schriftstellerisches Gut bezeichnen sollte. Liebhaber des Romans sollten sich einen Besuch in Peredelkino nicht entgehen lassen: Pasternak verfasste hier den Großteil seines "Doktor Schiwago", und die Siedlung diente als reale Vorlage für den ländlichen Rückzugsort seines Protagonisten. Neben dem Schreibtisch Pasternaks lassen sich im Hausmuseum zusätzlich noch zahlreiche originale Schriftstücke und Manuskripte, verschiedene Zeichnungen seines Vaters und persönliche Alltagsgegenstände aus dem Leben Pasternaks besichtigen.

Eine Reise nach Peredelkino lohnt sich übrigens nicht nur für Freunde von Pasternaks Prosa, sondern auch für den allgemein literaturinteressierten Besucher: die Datschasiedlung beherbergt neben dem Pasternakmuseum auch noch das Hausmuseum des Kinderbuchautoren Tschukowski, eine farbenfrohe Kirche und einen bekannten Friedhof, auf dem das Grab Pasternaks ebenso wie die letzten Ruhestätten verschiedener weiterer, künstlerischer Größen Russlands besichtigt werden können. Davon abgesehen hat die friedvolle, ruhige Umgebung Peredelkinos auch für Naturliebhaber jede Menge Sehenswertes zu bieten und verspricht eine gelungene Auszeit von der allgegenwärtigen Hektik Moskaus - für Jung und Alt ebenso wie für Bücherratten und Lesewürmer.