Izmailovski Park

File 191Moskaus Izmailovski Park zählt zu den ältesten und bekanntesten Erholungsorten der russischen Hauptstadt und vereint in seinem 300 Hektar umfassenden Gelände den Charme eines sowjetischen Vergnügungsparks mit der Idylle einer historisch angehauchten Großstadtoase. Naturliebhaber, Sportfans und Souvenirjäger kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten – im Izmailovski Park gibt es nichts, das es nicht gibt.
Der Name des Izmailovski Parks erinnert an historische Zeiten: einst war es eine altrussische Fürstenfamilie, die das heutige Parkgelände zu ihrem Besitz zählte und ihm so ihren Namen verlieh. Heute ist das ehemalige Dorf am Stadtrand Moskaus längst in das Zentrum der Hauptstadt eingegliedert worden und schmückt den Osten der geschäftigen Metropole. Von der herrschaftlichen Geschichte Izmailovos lässt sich aber auch heute noch so einiges innerhalb des Parkgeländes entdecken – darunter die Silberinsel, eine künstliche Insel im Norden der Grünanlage, die zu den Hauptattraktionen des Izmailovski Parks zählt und eine mittelalterliche Kirche, einen imposanten Brückenturm sowie alte Apothekergärten beherbergt. Niemand Geringeres als Zar Peter der Große verlebte hier außerdem seine Kindheit – und entdeckte bei ersten Bootstouren über die zahlreichen umliegenden Teiche angeblich auch seine lebenslange Leidenschaft für die Marine. Ein Boot zu mieten empfiehlt sich übrigens auch dem Besucher des 21. Jahrhunderts: malerische Birkenwälder, artenreiche Sumpflandschaften und pittoreske Wasserläufe sind nur einige der landschaftlichen Höhepunkte, die im Izmailovski Naturpark auf entdeckungsfreudige Touristen warten.
Wer dann genug von ländlicher Idylle und Lust auf ein wenig Unterhaltung hat, der muss nicht lange suchen: die passend betitelte „Große Allee“ trennt den beschaulichen Ostteil des Izmailovski Parks von seinem wesentlich belebteren Westteil. Hier finden sich nicht nur Karussells, Riesenräder und andere Vergnügungsangebote für Jung und Alt, sondern auch ein brillanter Nachbau des Kremls, dessen farbenfrohe Fassade verschiedene Museen, eine beliebte Vernissage und zahlreiche Souvenirgeschäfte verbirgt. Ob kunstvoll verzierte Matrjoschkas, kultige Sowjetposter, kitschige Fabergé-Eier oder vorrevolutionärer Krimskrams: auf dem Izmailovski Markt wurde noch jeder Souvenirshopper fündig. Gönnen Sie sich genügend Zeit, um einmal in Ruhe zwischen den unzähligen Verkaufsständen entlang zu schlendern – es ist ein Einkaufserlebnis, wie man es nur in Moskau geboten bekommt.