Land & Leute

Geografie 
LageMoskau ist die Hauptstadt Russlands und befindet sich im europäischen Teil des Landes am Fluss Moskwa. Die Stadt umfasst eine Fläche von rund 2500 km² und ist ringförmig aufgebaut. Die Entfernung bis nach Sankt Petersburg beträgt etwa 700 Kilometer, bis zur weißrussischen Grenze sind es circa 450 Kilometer. Nordöstlich von Moskau befindet sich der sogenannte Goldene Ring, eine Ansammlung historisch bedeutsamer Städte Russlands.
KlimaDas Moskauer Klima ist kontinental mit langen Sommern und Wintern und vergleichsweise kurzen Übergangsjahreszeiten. Die Sommer sind für gewöhnlich angenehm warm bis humid mit Höchsttemperaturen um die 20-25°C und geringem Niederschlag, während die Winter kalt und schneereich mit Temperaturen bis zu -20°C sind. In den Wintermonaten kommt es zudem zu stark verkürzten Tageslichtstunden; im Sommer kann dafür mit bis zu 18 Stunden Sonnenlicht gerechnet werden.
Flora & FaunaObwohl Moskau die größte Stadt Europas ist, finden sich in der Stadt jede Menge Grünflächen und Parks zur Erholung vom Alltagsstress. In etwa 30 Kilometern Entfernung vom Stadtzentrum Moskaus liegt zudem der Elchinsel-Nationalpark (rus. Losinyj Ostrow), einer der ältesten Nationalparks Russlands, auf dessem Gelände sich ausgedehnte Misch- und Nadelwälder sowie weitläufige Sumpfgebiete befinden. Zur Fauna des Parks gehören unter anderem Elche, Biber, Wildschweine und Rotwild.
Gebirge

Moskau ist Teil der Osteuropäischen Ebene und befindet sich südlich des Moskauer Höhenrückens. Berge im eigentlichen Sinne oder nennenswerte Erhebungen gibt es in der näheren Region keine.

Menschen 
Bevölkerung12 Millionen Menschen
GemeindenMoskau gliedert sich in 10 Verwaltungsbezirke und knapp 150 Stadtteile oder Rayons. Aufgrund des ständigen Wachstums der Stadt und Plänen der Stadtleitung zum planmäßigen Ausbau der Wohnfläche kommen beinahe jährlich neue Stadtteile oder Bezirke hinzu.  
MigrationMoskaus Bevölkerung ist multinational und multiethnisch. Offiziell leben etwa 2 Millionen Ausländer aus über 200 Nationalitäten in Moskau; der Großteil der Zuwanderer stammt aus der Ukraine, den zentralasiatischen Ländern und dem Kaukasus. Ein Problem ist die große Zahl an illegalen Einwanderern und Schwarzarbeitern, die zunehmend auch mit der wachsenden Kriminalitätsrate Moskaus in Verbindung gebracht werden. 
SprachenDie Amts- und Umgangssprache Russlands und Moskaus ist Russisch. Die junge Bevölkerung Moskaus spricht zunehmend auch Englisch; in gehobenen Restaurants und Hotels kann gutes bis sehr gutes Englisch erwartet werden. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind, ebenso wie die Metro, auch mit lateinischen Buchstaben ausgewiesen. Neben Russisch zählen Ukrainisch, Usbekisch, Kasachisch und andere Sprachen der ehemaligen GUS-Länder zum täglichen Stadtbild Moskaus; der Großteil der ethnischen Minderheiten aus den zentralasiatischen Ländern beherrscht neben seiner Muttersprache allerdings auch Russisch. 
Religion

Die offizielle Staatsreligion Russlands ist das Russische Orthodoxe Christentum; etwa 20% der Bevölkerung bekennen sich zu dieser Religion, in Moskau liegt der Prozentsatz bei etwa 50%. Tatsächlich wird die Zahl der Anhänger aber auf eine wesentlich größere Zahl geschätzt, da infolge des staatlichen Atheismus der Sowjetunion viele Russen zwar gläubig, aber kein Kirchenmitglied sind. Circa 15% der Bevölkerung sind Muslime; des Weiteren zählen nicht-orthodoxe Christen, Juden, Buddhisten, Hinduisten und Anhänger vieler weiterer Splitterreligionen zur religiösen Vielfalt Moskaus.  

Regierung 
Offizieller NameРоссийская Федерация (Rossijskaja Federacija, dt. Russische Föderation) 
StatusRussland ist ein demokratischer, föderativer Rechtsstaat mit einer semipräsidialen Regierungsform. 
Politische InstitutionenDie wichtigsten politischen Institutionen in Russland sind das Präsidentenamt, das Ministerpräsidentenamt und die Föderative Versammlung, die sich aus dem Föderationsrat und der Staatsduma zusammensetzt. Der Präsident verfügt über weitreichende Vollmachten und ernennt unter anderem den Ministerpräsidenten, ernennt und entlässt die Minister und hat ein Vetorecht bei der Gesetzgebung inne; zudem ist der Präsident der oberste Befehlshaber der russischen Armee. Seit 2012 wird der Präsident vom Volk für eine Amtszeit von 6 Jahren gewählt. Der vom Präsidenten vorgeschlagene und von der Duma gewählte Ministerpräsident führt die Regierung, die in erster Linie für Gesetzesbeschlüsse und den Staatshaushalt zuständig ist. Die größte Partei Russlands ist die putin-nahe „Einiges Russland“, gefolgt von der Ablegerpartei „Gerechtes Russland“. Zu den auch zum Parlament zugelassenen Oppositionsparteien zählen unter anderem die „Kommunistische Partei“ und die „Liberal-Demokratische Partei Russlands“; außerparlamentarische Oppositionsträger sind die Partei „Jabloko“ und verschiedene demokratische Splitterparteien. 
StaatsoberhauptDer amtierende Präsident der Russischen Föderation ist seit 2012 Wladimir Putin. 
RegierungschefDer amtierende Regierungschef der Russischen Föderation ist seit 2012 Dmitrij Medvedev. 
Hymne

Die Nationalhymne Russlands heißt „Hymne der Russischen Föderation“ und wird seit 2000 in ihrer heutigen Form verwendet. Sie basiert auf der Hymne der Sowjetunion, deren Text von Sergej Michalkow sowohl gedichtet als auch umgedichtet wurde; die Melodie der Hymne stammt von Alexander Alexandrow. Zu den früheren Hymnen Russlands zählen unter anderem die Internationale, das Patriotische Lied und eine russische Version der Marseillaise. 

Wirtschaft 
WirtschaftszweigeErdöl, Erdgas, Kohle- und Bergbau, Maschinenbau, Chemieindustrie, Nahrungsmittelindustrie, Landwirtschaft 
TourismusDer Tourismus ist ein relativ neuer Wirtschaftzsweig Russlands, der seit Mitte der 1990er Jahre beständig ausgeweitet wird. Zu den traditionell beliebten Tourismusregionen zählen Moskau und Sankt Petersburg; außerdem übt die Transsibirische Eisenbahn einen anhaltenden Reiz auf Touristen aus. Von 2011 zu 2012 nahm die Zahl an Touristen in Russland um 10% zu; die Prognose ist auch weiterhin steigend. 
Pro-Kopf-Einkommen16,700 USD 
  
Medien 
ZeitungenZu den größten russischsprachigen Wochenzeitungen Moskaus zählen die „Argumenty i Fakty“ und die „Moskowskie Nowosti“; die regierungskritische „Nowaja Gazeta“ erscheint dreimal wöchentlich, die regierungsnahen Zeitungen „Izwestija“ und „Nezawisimaja Gazeta“ täglich. Zudem gibt es eine große Auswahl an englischsprachigen Tageszeitungen, darunter die „Moscow Times“ und den „Moscow Tribune“. Zweimal monatlich erscheint die deutschsprachige „Moskauer Deutsche Zeitung“.
RadioDie wichtigsten Radiosender Moskaus sind „Golos Rossii“ (dt. Stimme Russlands), „Goworit Moskwa“ (dt. Moskau spricht), „Radio Rossij“ (dt. Radio Russlands) und „Echo Moskwy“ (dt. Echo Moskaus). Letzterer Kanal ist vor allem für seine kritische Berichterstattung und seine ausführlichen Nachrichtensendungen bekannt. Seit 2012 bietet der Kanal „Moscow FM“ ein ganztägiges, englischsprachiges Programm an.
FernsehenDie drei landesweiten Fernsehkanäle Russlands sind der „Perwyj Kanal“ (dt. Erster Kanal), „Rossija 1“ (dt. Russland 1) und „NTV“. Weitere beliebte Kanäle sind der Kultursender „Rossija K“, der Sportkanal „Rossija 2“ und der Unterhaltungssender „STS“. Auf dem Kanal „Russia Today“ können Nachrichtenprogramme auf Englisch gesehen werden.