Party in Moskau

Glitz, Glamour und die ganz großen Gesten – Moskaus Nachtleben ist ein legendärer Mix aus Sowjetrelikten und moderner Feierkultur, der sich gerne an den Grenzen des Machbaren bewegt und auch für den westlichen Besucher so einiges Unbekanntes zu bieten hat. Ein Ausflug in die Moskauer Partyszene lohnt sich in jedem Falle: ganz gleich ob routinierter Partygänger, begnadeter Karaokesänger oder Liebhaber gehobener Abendkultur – in der Millionenmetropole an der Moskwa findet sich für jeden Feiertyp genau das Richtige. Nicht umsonst zählt Moskau zu den angesagtesten Partyorten des europäischen Kontinents.
Hemmungslos, verschwendungssüchtig und stets auf die optische Extravaganz bedacht – so mancher Stereotyp über das Clubleben in Moskau findet allabendlich Bestätigung in den Szenebars der Stadt. Wer die Nacht gern zum Tag und die Tanzfläche zu seinem Revier macht, den erwartet in Moskau eine Partykultur, wie er sie so noch nicht erlebt hat. Die Moskowiter bevorzugen den großen Auftritt – sowohl in der Wahl ihrer Outfits als auch ihrer Karosserie – und kennen weder ein zeitliches noch ein preisliches Ende ihres Vergnügens. Zwar sind die aus den turbulenten 90er Jahren erhalten gebliebenen Gesichtskontrollen nach wie vor in vielen Clubs der Stadt eine aus westlicher Sicht lästige Hürde, doch wer Englisch spricht, passiert die Türsteher aller Regel nach im Handumdrehen. Im Inneren der Tanzpaläste erwarten einen dann ein beatlastiger Musikmix, erlesenes Klientel und leicht bekleidete Go-Go Tänzerinnen, wohin auch immer das Auge blickt. Zu den Standardadressen all jener, die diese Art der Nachtgestaltung bevorzugen, zählen der Club "Garage", das hippe "Pascha" und die legendären "Soho Rooms" – hier versammeln sich regelmäßig die Reichen und Schönen und all jene, die es werden wollen.
Sie mögen es lieber ein wenig gediegener und können auch auf den Prunk und Glitzer der russischen Tanzclubs verzichten? Auch dann hat Moskau einige Ausgehperlen für Sie zu bieten. Von Partybunkern im Sowjetstil über lässig-entspannte Dachterrassenclubs und zum Hipstertreffpunkt umgewandelte Fabrikgebäude bis hin zu trendigen Jazzbars ist die Auswahl groß und die Feierlaune größer. Beliebte Treffpunkte für Studenten, Künstler und Normalverdiener, in denen es entspannt, aber keineswegs trist zugeht, sind die Kellerbar "Propaganda", der Terrassenclub "Strelka" und der Musikertreffpunkt "Soljanka". Moskaus besonders kreative Seite trifft man hingegen im Lagerhallenensemble „Art Akademija“, in der Kinobar „Dome“ und im exzentrisch-eklektischen „Expedizija“.
Elegant wird es schließlich in den verschiedenen Jazz- und Bluesbars der russischen Hauptstadt. Zu den Topadressen Moskaus für alle Liebhaber von Saxofonklängen, rauchigen Stimmen und elegant geschlürften Drinks zählen der „Le Club“ und das „Forte“; wer hingegen auf der Suche nach ein wenig Heimatgefühl und bereit ist, sich durch eine internationale Auswahl an erstklassigen Bieren zu probieren, der hat die Wahl zwischen deutschen Bierkneipen und angelsächsischer Pubkultur. Empfehlenswerte Stammlokale der hiesigen Expat-Gemeinschaft sowie des einen oder anderen Moskowiter sind das „16 Tons“, das „John Donne“ und das „Bierstrasse“ - Jeans und Fußballtrikots sind hier ebenso erlaubt wie die ungenierte Frage nach dem englischsprachigen Menü.
Feierwütige Bewohner und eine internationale Atmosphäre, ein Hauch von Klischeehaftigkeit und alteingesessener Eleganz, und nicht zuletzt der unbegrenzte Charme einer selbstbewussten, modernen Großstadt - Moskau ist ein Ort, der niemals schläft, und eine Partydestination, die Sie nicht so schnell vergessen werden.