Staatliches Historisches Museum

File 155Das Staatliche Historische Museum in Moskau befindet sich direkt am Roten Platz und zählt neben der Eremitage in Sankt Petersburg zu den größten und wichtigsten Museen Russlands. Auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern kann man hier auf unvergleichliche Weise in die Tiefen der russischen Geschichte abtauchen – und leicht einen ganzen Tag seiner Moskaureise zubringen.

File 245Das Staatliche Historische Museum wurde Ende des 19. Jahrhunderts auf Initiative zweier russischer Adliger gegründet und begann zunächst als eine überschaubare Sammlung archäologischer Fundstücke der frühen Geschichte Russlands. Im Laufe der Jahrzehnte wurde dieser bescheidene Ausstellungsumfang durch die Auflösung anderer Moskauer Museen, die Eingliederung verschiedener Ausstellungen und durch Privatschenkungen, unter anderem auch aus der Zarenfamilie, beständig erweitert.
File 260Heute beherbergt das Staatliche Historische Museum knapp 4,5 Millionen Exponate und garantiert so einen überaus abwechslungsreichen und informativen Museumsbesuch. Die Themenräume reichen vom Paläolithikum und den ersten Siedlern in den heutigen russischen Landen über das Mittelalter, den ersten russischen Staat namens Kiewer Rus und die mongolische Invasion bis hin zur russischen Kirchengeschichte und dem Ende des Zarenreiches im frühen 20. Jahrhundert. Die Ausstellungen bieten eine vielseitige Auswahl an Exponaten, die unter anderem Waffen- und Münzsammlungen, Gemäldegalerien, authentische Gewänder und Schmuck sowie eine reiche Anzahl an Schriftstücken und Dokumenten beinhalten. Beschreibungstafeln auf Englisch sind nicht zu allen Ausstellungsstücken vorhanden – gegen einen Aufpreis kann aber am Museumseingang ein Audioguide auf den Rundgang mitgenommen werden.

Das Gebäude des Staatlichen Historischen Museums ist übrigens selbst eine kleine Attraktion: ganz in der Tradition der spektakulären russischen Architektur des 19. Jahrhunderts stehend, sind die karmesinrote Fassade, das silberne Dach und die kunstvollen Türmchen des Museums nur schwer zu übersehen und machen es so zu einem der traditionellen Blickfänge des Roten Platzes. Auch das Innenleben des Museums begeistert mit zarenwürdiger Pracht und reich verzierten Schauräumen – so wird der Besuch für Jung und Alt zum Erlebnis.